20 Okt 2020
BT Content Showcase - модуль joomla Книги

Die Küche von Konya

Türkei
Typography

Die Küche von Konya, die nicht nur das Auge sondern auch die Herzen sättigt, spiegelt die Historie dieser Stadt, welcher mitten im Herzen Anatoliens liegt, am besten. So gesehen brachte die Esskultur von Konya, von den Türken aus Mittelasien, die hierher kamen, die Köstlichkeiten aus den Palästen der Seldschuken zu unserer heutigen Zeit. Die Köstlichkeiten und die Esskultur der Küche von Konya eroberten die Herzen und Gaumen seit dem 13. Jahrhundert mit ihrem einzigartigen Manieren, ihrem Jahreszeitenspezifischen zubereiteten Speisen, ihrem Kochmethoden und zahlreiche Gerichtsarten.

Die Auswirkungen des Mevlevi-Ordens

Dem Hauptstadt der drehenden Derwische Konya wird auch nachgesagt, dass die ersten Gruppierungen in der Mevlevischen Küche begann. Die Rolle der Köche in den Küchen ist so wichtig, dass das Grabmal eines Kochs zum ersten Mal auf der Welt in Konya errichtet wurde, welches die Bedeutung nahezu beweist. Die berühmte „Tutmac“ Suppe ist sogar in dem Werk „Mesnevi“ von Mevlana erwähnt. Man kann sagen, dass Mevlana sich mit der Philosophie der Esskultur näherte, welches ungefähr bedeutet „was auch immer drin ist, ist im Inneren des Inneren“ oder „das Wesentliche des Wesentlichen“.

Die Gerichte der besonderen Tage sind einzigartig

In Konya werden angefangen von den Hochzeiten bis zu den Beerdigungen alle besonderen Tage als Einladungen bezeichnet und diese Einladungen haben Regeln. Das sogenannte Koch-Team „gießt zuerst Reis“. In jeder Essenseinladung gibt es bestimmte Gerichte, die nach einer bestimmten Reihenfolge serviert werden. So sind „Komsu kaldirmalari“, „Cetnevir“, sogukluk sofralari“, und das „cebic“, welche mit dem Aufhängen eines ganzen Lammes zubereitet wird, ausgewählte Gerichte für besondere Einladungen.

Zu den beachtlichsten Traditionen von Konya gehören das Verspeisen von Süßspeisen an besonderen Tagen wie Geburten und Hochzeiten und das nur in Konya herrschende Brauchtum ‚sivlilik‘ bei dem man den Kindern Knabbereien verteilt.

Unterwegs ein schnelles Häppchen

Wie groß die Auswahl an Fleisch- und Getreidegerichten der Hausmannskost und der langwierig aufgedeckten Essentische auch ist, ist auch die Streetfood Kultur sehr weit entwickelt und sobald unterwegs der Magenknurrt findet sich so gut wie in jeder Ecke das Ofenkebap, das Fleischbrot und Pide mit Käse und eilt zur Hilfe. Diese drei Gerichte erreicht sowohl die Aufmerksamkeit der Einheimischen Konyas als auch der einheimischen und fremden Touristen.

Weitere berühmte Köstlichkeiten

Auch wenn das berühmteste und was einem als erstes einfällt das Fleichbrot ist, sind auch einige Börekarten, Yufka und Nudelarten zu den Köstlichkeiten von Konya zu zählen. „Tandir Börek“ , „Arabasi“ Suppe, Okrasuppe, „Dilberdudagi“, „Etli topalak“, „Hösmerim Tatlisi“, „Sac böregi“, „Papara“, Gefüllte Weinblätter mit Fleisch und Joghurtsuppe sind beliebte und oft gegessene Suppen, Süßspeisen oder Hauptspeisen.

Wenn dieser Artikel Ihren Appetit erregt hat, dann probieren Sie in nächster Zeit unbedingt eins dieser einzigartigen Köstlichkeiten der Küche von Konya. Und vergessen Sie nicht, dass diese Köstlichkeit ein Produkt jahrelanger Tradition und Mühe ist. Guten Appetit!

Quelle: http://konyakutup.gov.tr/TR-144009/yemek-kulturu.html

Das Instrument, das die Töne der Seelenruhe erkl

Eine Geschichte von Ausdauer und Erfolg: HAYRİ GÜN

Die Dynastie der Osmanen: Sultan Mustafa I.

Mauritius - Die verborgene Schönheit im Indischen

Die Reihe der Osmanischen Herrscher: Sultan Ahmed