21 Aug 2019
BT Content Showcase - модуль joomla Книги

2018 Pyeongchang olympische Winterspiele

Sport
Typography

In Südkorea fanden die olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang statt, die sich durch ihre Vielfalt auszeichnete. Im Wettbewerb sahnte Deutschland satte 14 Goldmedaillen, 10 Silbermedaillen und 7 Bronzemedaillen ab. Somit platziert sich Deutschland bei der Gesamtzahl an erworbenen Medaillen hinter Norwegen. Durch diese Spitzenleistung übertrumpften Norwegen und Deutschland den Rekord aus dem Wettbewerb 2010 in Vancouver, Kanada.

 

Den olympischen Winterspielen setzten Sportler aus unserer Region ihren Stempel auf. Aus Breitnau kommende Sportler Fabian Rießle, Benedikt Doll und Stephan Leyhe verdienten sich jeweils die Goldmedaille für die Schwarzwaldregion. Der Empfang in der Heimat war euphorisch, begleitet von Feuerwerkskörpern.

 

Die Türkei schickte für die olympischen Winterspiele insgesamt 8 Sportler für die Kategorien: Ski Alpin, Skispringen, Skilanglauf und Eiskunstlaufen.
Alisa Agafonova und Alper Uçar vertraten als Eiskunstlaufpaar die Türkei in dieser Kategorie  erstmalig in der Geschichte im Bereich des freien Programms.

Bei der 17. Teilnahme der Türkei an den olympischen Winterspielen wurden 8 Sportler ins Rennen geschickt. Obwohl keine Medaillen gewonnen werden konnten, gab es Premieren zu feiern.

 

Alisa Agafonova- Alper Uçar
Die beiden Partner Alisa Agafonova und Alper Uçar nahmen in der Kategorie für Eiskunstlauf teil. Erstmalig waren Sportler aus der Türkei am freien Programm vertreten.

 

Fatih Arda Ipcioglu

Im Skispringen vertrat er als erster Sportler die Türkei bei olympischen Spielen.