BT Content Showcase - модуль joomla Книги

Massenvergewaltigung in Freiburg: 18-Jährige wurde von acht Männern missbraucht

Deutschland
Typography

Verdächtige wurden festgenommen

Die grausige Tat ereignete sich in der Nacht auf den 14. Okober. Eine 18-Jährige war mit einer Freundin in einem Freiburger Techno-Club feiern und nahm ein spendiertes Getränk von einem unbekannten Mann an. Darin waren offenbar Betäubungsmittel. Gegen Mitternacht verließ die junge Frau mit dem Unbekannten zusammen den Club, woraufhin er sie in ein Gebüsch gelockt und vergewaltigt haben soll. Nach ihm sollen sich auch die anderen Männer an der Frau vergangen haben.

13-köpfiges Team zur Sonderermittlung

Die Polizei und Staatsanwaltschaft in Freiburg verdächtigt acht Männer, die junge Frau missbraucht haben, während sie unter Betäubungsmitteln stand. Die Beteiligung weiterer Personen wird aktuell allerdings nicht ausgeschlossen. Die "Bild"-Zeitung berichtete am Samstag, dass bis zu 15 Täter beteiligt gewesen sein könnten und der Hauptverdächtige bereits mit einem Haftbefehl gesucht worden sei. 

Die Polizei hat dazu das 13-köpfige Sonderermittlungskommando "Ermittlergruppe Club" eingerichtet, um den genauen Ablauf der Massenvergewaltigung aufzuklären. Noch unbekannt ist auch, welche Rauschmittel die Täter verwendet haben, um die 18-Jährige zu betäuben.


(Quelle: www.rtl.de)